2019 – ein Jahr im Rückblick


2019 ist viel passiert, es war ein aufregendes, ereignisreiches Jahr für mich.

Nizza und noch einmal Nizza

Im März gab ich einen Street Photography Workshop in Nizza und durfte die Gastfreundschaft von Pia Parolin geniessen. Pia kennenzulernen, war für mich auf jeden Fall einer der Höhepunkte des Jahres 2019. Dank Pia könnte ich auch einen Vortrag über meine Arbeit im deutsch-französischen Kulturzentrum in Nizza halten. Dieser Vortrag führte dann zu einer Einladung zu einer Einzelausstellung über Berlin 30 Jahre nach dem Mauerfall. Die Ausstellung „La Reprise“ wurde freundlicherweise durch das Goethe Institut unterstützt und im November 2019 eröffnet. So hatte ich das grosse Vergnügen 2019 gleich 2x Zeit in Nizza zu verbringen.

Ich traf Pia mehrfach wieder: Beim 1. German Street Photography Festival in Hamburg, wo wir beide Vorträge hielten, bei der Eröffnung ihrer Einzelausstellung in Berlin „L’amour triomphera toujours“ und bei einem gemeinsamen Artist talk im Institut français in Bonn.

Das 1. German Street Photography Festival

Im Juni fand das 1. German Street Photography Festival statt, das Marco Larousse, Siegfried Hansen und ich organisiert hatten – nach dem wir 2018 bereits die Deutsche Streetfotografie Seite aufgebaut hatten. Es gab Vorträge, einen Foto Slam, einen Streetfotografie Wettbewerb und eine Ausstellung mit über 80 Bildern. Bis zu 150 Leute waren anwesend, das Festival war komplett ausgebucht. Es war grossartig, so viele Gleichgesinnte zu treffen und kennenzulernen. Ich bin Marco unglaublich dankbar, der die Hauptlast der Vorbereitungsarbeit trug. Es ist schön, mit Siegfried und Marco zwei Menschen gefunden zu haben, die ähnlich ticken.

German Street Photography Festival hamburg Martin U Waltz

Bücher

Im 2. Halbjahr erschien das Buch „Masters of Street Photography“ im Ammonite Press Verlag. Es kommen 16 zeitgenössische Strassenfotografen mit Text und Bildern zu Wort: Die Bragdon Brothers, Melissa Breyer, Giacomo Brunelli, Paul Burgess, Sally Davies, George Georgiou, Ash Shinya Kawaoto, Jay Maisel, Jesse Marlow, Dimitri Mellos, Rui Palha, Ed Peters, Alan Schaller, Marina Sersale, Alexey Titarenko und ich selbst.

Und wieder war ich verblüfft, wieviel Freude es bereitet, die eigenen Bilder und Texte gedruckt in Buchform zu erleben. Bücher: da möchte ich mehr machen.

Und es war eine tolle Überraschung, dass das Buch „Streetfotografie – Made in Germany“, an dem ich mitgeschrieben hatte, den deutschen Fotobuchpreis in Bronze gewann.

street photography Berlin Martin U Waltz

Berlin Blues und das Meer

2019 empfand ich Berlin weit weniger spannend und inspirerend als sonst. Wie wohl in jeder Langzeitbeziehung gibt es eben Höhen und Tiefen und 2019 überwogen die Tiefen. berlin fragments war dann auch meine einzige Berlin Serie dieses Jahr. Teil des Berlin Blues war auch mein Ausstieg aus dem Berlin1020 Kollektiv. In meinen Augen hatten wir uns unterschiedliche Richtungen bewegt.

Ich habe im letzten Jahr viel an dem Thema „das Meer“ gearbeitet. Neben dem re-edit von seascapes I kamen die neuen Serien seascapes II and seascapes III hinzu. Und es entstanden 3 photo essays zum Leben am Meer, die ich in Nizza und Mallorca fotografierte.

Und dann noch

Workshops: Ich habe etliche Gruppen und Einzelworkshops in Berlin veranstaltet. Menschen kennzulernen und sie dabei zu unterstützen ihren eigenen Weg in der Fotografie zu gehen, bereitet unglaublich viel Freude. Gemeinsam mit Andreas Herzau haben wir einen Street Photography Workshop für Fortgeschrittene durchgeführt und ich bin sehr glücklich, dass wir 2020 einen 4 Tages Street Photography Workshop für Fortgeschrittene in Berlin anbieten werden.

Commissioned by Apple: Apple bat mich den Mauerweg in Berlin abzulaufen und Berlin ohne die Mauer zu dokumentieren. Einige der aus dieser Zusammenarbeit entstandenen Bilder findet ihr auf Apples Instagram. Es war eine wunderbare Zusammenarbeit und für mich sehr beeindruckend, was alles in relativ kurzer Zeit geht, wenn man mit einem tollen Team arbeitet. 12 Bilder wurden auch im Apple Store in Berlin ausgestellt und zwar in einer Größe (Höhe) von über 3 Metern. Ich habe noch nie Bilder von mir in dieser Größe gesehen, das war schon ziemlich beeindruckend.

Gruppenausstellungen: Ich nahm an Gruppenausstellungen in Mannheim, Hamburg und Berlin teil. Ganz besonders habe ich mich über die Einladung von Martin Vegas zur „Street sans Frontières“ Ausstellung in Paris gefreut.

2019 wurde also ein ziemlich ereignisreiches Jahr für mich, umso mehr freue ich über ein paar ruhige Wochen vor mir. Es war groassartig so viele talentierte Menschen treffen und mit ihnen arbeiten zu dürfen. Ein Privileg für das ich sehr dankbar bin.

2020 ist noch völlig offen. Fotografieren, Schreiben und Unterrichten stehen ganz oben auf meiner Agenda. Alles andere wird sich zeigen.

Ich wünsche euch das Beste für das kommende Jahr 2020.

May the force be with you. Live long and prosper.

Fotograf Berlin Martin U Waltz

Martin U Waltz ist Fotograf, Fotografie Lehrer und Autor. Street Photography ist seine Leidenschaft. 

Er ist Autor und Co-Autor mehrerer Bücher zum Thema Streetfotografie. Martin hat zahlreiche Fotografie-Preise gewonnen und seine Arbeiten werden international ausgestellt.

Martin unterrichtet leidenschaftlich gerne Fotografie. In Berlin bietet er Street Photography Workshops und individuelle Foto Coachings  an.

 

Berlin entdecken • Streetfotografie lernen • Mit Martin U Waltz

Kommende Fotoworkshop termine

Street Photography Workshop Martin U Waltz

Der persönliche Fotoworkshop

Dein persönlicher Fotoworkshop oder Fototour in Berlin. 100% auf deine Wünsche und Bedürfnisse ausgerichtet. Ich biete persönliche Fotoworkshops deutscher, englischer und französischer Sprache an.​